Kastanienpfähle und Robinienpfähle

Die Coronakrise hat die Welt auf den Kopf gestellt. Auch in unserer Firma, vor allen Dingen was unser wichtigstes Produkt betrifft: Das französische Kastanienholz, das Holz der Edelkastanie.

Wir wissen nicht genau warum, aber seit der Coronakrise ist es für uns viel schwieriger geworden, Kastanienholz aus Frankreich zu beziehen. Vor allem Kastanienpfähle sind oft nicht lieferbar. Warum? Wir sehen verschiedene Faktoren als mögliche Gründe: Erstens ist die Nachfrage nach Kastanienholz auch in Frankreich wahnsinnig gestiegen. Es scheint fast, als ob die Franzosen gerade jetzt in dieser Zeit erst feststellen, welchen Schatz sie eigentlich mit diesem Holz haben.

Die Lieferanten für Kastanienholz wurden von der großen Nachfrage also regelrecht überfallen.

Soweit wie möglich versuchten die Holzlieferanten die große Nachfrage zu bedienen. Aufgrund der unsicheren Zukunft bedienten die französischen Holzlieferanten aber zuerst vor allem ihre Kunden aus dem eigenen Land. Das ist auch nachvollziehbar, da es lange Zeit nicht deutlich war, wann es wieder einen uneingeschränkt freien Grenzverkehr geben würde.

 

Unterschied zwischen Kastanien- und Robinienholz

Mittlerweile scheinen wir das Hoch der Coronakrise überwunden zu haben und die Zukunft scheint wieder deutlicher und besser planbar.

Wir hatten gehofft, dass wir unseren Vorrat an Kastanienpfählen mittlerweile wieder auffüllen hätten können. Allerdings scheint dies doch weniger schnell zu gehen als wir dachten.

Der Hauptgrund dafür ist die große Anzahl an Bestellungen der letzten Monate. Hinzu kommt jedoch, dass wir weniger Nachlieferungen aus Frankreich bekommen. Das ist natürlich ärgerlich, aber leider kann man daran momentan nur wenig ändern.

Unser Firmenchef Eric hat aber alles gegeben, um eine Lösung für den Mangel an Pfählen zu finden. Und er hat sie gefunden! Die Lösung sind Robinienpfähle. Eine sehr gute Alternative!

Die Robinie trägt den wissenschaftlichen Namen „Robinia pseudoacacia“ und wird im Deutschen auch als „Falsche Akazie“ oder „Scheinakazie“ bezeichnet.

Das Holz dieses Baums, das Robinienholz ist als eines der dauerhaftesten Holzarten von Europa bekannt. Es gilt sogar als ausgezeichnete Alternative für tropisches Hartholz. Robinienholz fällt in die Dauerhaftigkeitsklasse 1. Kastanienholz dagegen gehört zur Dauerhaftigkeitsklasse 2.

Ein Farbunterschied zwischen Kastanie und Robinie ist quasi nicht vorhanden. Der einzige Unterschied ist, dass Robinienpfähle manchmal etwas krummer sind als Kastanienpfähle.

Viele Menschen finden aber, dass genau dieses Merkmal für die Robinie spricht. Sie mögen den natürlichen und charmanten Charakter von Robinienholz.

Wer allerdings zylindrisch gefräste Pfähle bevorzugt, für den fallen die meisten Robinienpfähle vielleicht etwas zu krumm aus.

Preislicher Unterschied zwischen Kastanie und Robinie 

Um die Unterschiede zwischen Kastanien- und Robinienpfählen besser verdeutlichen zu können, hat unser Kollege Jorg einige Pfähle nebeneinandergelegt.

Von links nach rechts:

Bei den ersten zwei Pfählen (hellblau markiert) handelt es sich um Kastanienpfähle mit einem Durchmesser von 7 bis 9 cm. Lassen Sie die Länge hierbei einfach außer Acht und schauen Sie sich einmal die Dicke an. Dann sehen Sie, mit welchen Unterschieden man rechnen sollte, wenn man Pfähle mit einem Durchmesser von 7 bis 9 cm bestellt. Der eine Pfahl ist etwas glatter; auf dem anderen Pfahl befindet sich noch etwas mehr Rinde (die mit der Zeit aber von selbst abfällt).

Pfahl 3 und 4 (orange markiert) sind Robinienpfähle mit einem Durchmesser von 6 bis 8 cm. Der eine Pfahl fällt hier deutlich dünner aus als ein Pfahl mit einem Durchmesser von 7 bis 9 cm. Bei dem anderen Pfahl hingegen ist der Durchmesser vergleichbar groß.

Robinienholz war schon immer etwas teurer als Kastanienholz, aber weil das Angebot an Robinienholz momentan größer, können wir Ihnen die meisten Pfähle momentan sogar zu einem etwas günstigeren Preis als die Kastanienpfähle anbieten.

Unterschied in der Form: Kastanienpfähle vs. Robinienpfähle

Die Pfähle 5 und 6 (grün markiert) sind Robinienpfähle mit einem Durchmesser von 8-10 cm. Preislichen liegen sie gleich mit einem Kastanienpfahl mit dem Durchmesser von 7-9 cm. Auf längere Sicht gesehen, haben Sie aber mehr vom Robinienpfahl.

Bei den Pfählen 7 und 8 (violett markiert) handelt es sich um Robinienpfähle mit einem Durchmesser von 10-12 cm.

An den grauen Pfählen ganz rechts im Bild (gelb markiert) sieht man, dass beide Holzarten mit der Zeit gleich grau werden. Daher kann man Robinienpfähle auch sehr gut mit Staketenzäunen aus Kastanie kombinieren. Bei dem linken Pfahl handelt es sich um Robinienholz, bei dem rechten Pfahl um Kastanienholz.

Holz ist ein Naturprodukt und der Durchmesser eines Pfahls ist immer unterschiedlich, genau wie die Form. Dessen sollte man sich immer bewusst sein, egal ob man sich für Kastanienpfähle oder Robinienpfähle entscheidet.

Manchmal werden wir auch gefragt, ob wir speziell Pfähle aussuchen können, die einen besonders gleichmäßigen Durchmesser oder eine besonders gerade Form haben. Diesem Wunsch können wir leider nicht entsprechen. Dafür fehlt uns schlicht die Zeit und zudem ist eine Wunschangabe wie „so gerade wie möglich“ oft Auslegungssache, das haben wir bereits gelernt.

Wenn die genaue Form eines Pfahls allerdings wirklich sehr wichtig für Sie ist, dann laden wir Sie auf einen Besuch bei uns in den Niederlanden ein. Kommen Sie einfach bei uns vorbei, denn dann können Sie sich Ihre Wunschpfähle selbst vor Ort aussuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.