Top 1A EU Qualität zu kleinen Preisen
Unsere Fachleute liefern alles zu Ihnen nach Hause!
Direkt vom Hersteller, Maßanfertigung möglich
Qualitätsgarantie: Zahlung erst bei Lieferung
Holztor Kastanie streichen Gerbsäure
Aktuell

Kann ich ein Holztor aus Kastanie streichen?

Wir raten ausdrücklich davon ab, denn so ein Anstrich hat unschöne Nachteile...

Hin und wieder werden wir gefragt, ob man unsere Holztore und Holzzäune behandeln muss. Die Antwort lautet: NEIN!

Generell müssen keine unserer Produkte für den Outdoor-Bereich behandelt oder mit Pflegeprodukten versehen werden. Denn wir verwenden langlebige, dauerhaft beständige Holzarten, die speziell für den Outdoor-Bereich gemacht sind.

Aber kann ich ein Tor / einen Zaun aus Kastanie oder Robinie streichen?

Nun werden wir aber auch manchmal gefragt, ob man unsere Produkte mit Farbe streichen kann. Auch hierzu lautet unsere einfache Antwort: NEIN.

Nun möchten wir dies ausführlicher erklären, denn das „NEIN“ ist stark vereinfacht.

Denn grundsätzlich ist es nicht strikt verboten, einem Zaun oder ein Tor aus Kastanie zu streichen. ABER es hat sehr viele Nachteile: Zum einen verschließt es das Holz. Das Holz kann nicht mehr atmen und die im Holz enthaltene Feuchtigkeit nicht mehr entweichen. Im Edelkastanienholz befindet sich viel Gerbsäure, die das Holz vor Feuchtigkeit, Schimmel und Witterungseinflüssen schützt. Dieser natürlich „Schutzmantel“ sollte nicht beschädigt werden.

Die Gerbsäure ist auch der Grund dafür, dass Farbe und Beize schlecht auf Kastanienholz halten. Wenn Sie es trotzdem probieren möchten, sollten Sie das Holz auf jeden Fall vorbehandeln. Unser Rat lautet trotzdem: Der Kastanienzaun wird davon nicht schöner. Zudem greifen Sie damit die Haltbarkeit des Holzes an. Wenn Sie das Holz behandeln, führt dies dazu, dass die Feuchtigkeit im Holz regelrecht eingeschlossen wird. Die Folge davon ist, dass das Holz schneller faulen wird.

 

Gerbsäure hinterlässt unschöne Flecken

In diesem Beispielfoto kann man sehen, was passiert, wenn fast das ganze Tor gestrichen wird und Gerbsäure ausläuft.

Auf diesem Holztor hatten wir die Scharniere und das Schließwerk bereits vormontiert. Der Kunde hat sich dann dazu entschlossen, das Tor mit einer undurchlässigen Farbe zu streichen. Und zwar, ohne die Scharniere und das Schließwerk vorher abzumontieren. Er hat also „drum herum“ gestrichen.

Das Problem: Durch die Versiegelung des Holzes ist die Feuchtigkeit und damit auch die Gerbsäure im Holz ‚gefangen‘. Die einzige Stelle, an der noch Feuchtigkeit austreten kann, ist hinter dem Scharnier. Und hinter dem Scharnier wollte die Feuchtigkeit einschließlich der Gerbsäure raus. Auf dem Foto sehen wir nun, wie die Gerbsäure am Tor herunter gelaufen ist und dort unschöne Flecken hinterlassen hat.

 

Holztor Kastanie streichen Gerbsäure

Damit so etwas nicht passiert, raten wir lieber grundsätzlich davon ab, unsere Tore und Zäune aus Kastanie (Edelkastanie) zu streichen. Gerbsäureflecken kann man leider nicht so einfach entfernen.

Bitte kontaktieren Sie uns unbedingt vorher und lassen sich beraten, falls Sie Ihr Tor oder Ihren Zaun aus Kastanie oder Robinie unbedingt mit Farbe versehen möchten.

Außerdem erwähnenswert: Das Holz der Edelkastanie und Robinie nimmt im Laufe der Zeit sowieso einen gräulichen Farbton an, das ist ein natürlicher Prozess.

Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns über die Kontaktseite.

Unser Kundenservice ist jetzt erreichbar bis 18:00 Uhr

Zaunkonfigurator

Benötigen Sie einen Zaun?

Der Konfigurator berechnet, wie viel Zaun Sie benötigen, inkl. Pfähle und Tore.

ZaunkonfiguratorAutomatische Berechnung, inkl. Tor und Pfähle

Weitere interessante Artikel

Hier gibt's die besten Tipps, praktische Anleitungen, Inspiration und alles, was man für einen Zaun braucht!