Top 1A EU Qualität zu kleinen Preisen
Unsere Fachleute liefern alles zu Ihnen nach Hause!
Direkt vom Hersteller, Maßanfertigung möglich
Qualitätsgarantie: Zahlung erst bei Lieferung
Aktuell

Haltbarkeit von Kastanienholz

Das Holz der Edelkastanie (Castanea sativa) ist sehr dauerhaft. Es gehört zur Dauerhaftigkeitsklasse 2, was bedeutet, dass das Kernholz sogar nach 15 bis 25 Jahren...

Das Holz der Edelkastanie (Castanea sativa) ist sehr dauerhaft. Es gehört zur Dauerhaftigkeitsklasse 2, was bedeutet, dass das Kernholz sogar nach 15 bis 25 Jahren im Boden noch immer sehr gut ist.

Was bedeutet Dauerhaftigkeitsklasse bei Holz?

Die Dauerhaftigkeitsklasse bei Holz gibt an, wie lange das Holz im Außenbereich der Witterung ohne Probleme standhält. Die Haltbarkeit von Holz wird in 5 Dauerhaftigkeitsklassen unterteilt: Klasse 1 bedeutet sehr dauerhaft, Klasse 5 ist nicht dauerhaft.

Was die Dauerhaftigkeitstabelle ausdrückt, ist die Resistenz des Kernholzes bei ungünstigen Bedingungen. Diese Bedingungen sind definiert und genau beschrieben.

Man misst die Dauerhaftigkeit von Holz, indem man verschiedene unbehandelte Holzarten unter den gleichen Testbedingungen im Boden beobachtet. Es wird genau festgehalten, wie lange es dauert, bevor das Holz beginnt, modrig zu werden. Wie gesagt: Es gibt 5 dauerhaftigkeitsklassen bei Holz. dauerhaftigkeitsklassen 1 bedeutet, dass das Kernholz auch nach mehr als 25 Jahren noch gut ist. Die niedrigste dauerhaftigkeitsklassen 5 bedeutet, dass das Holz bereits in den ersten 5 Jahren morsch wird. Verglichen und getestet wird immer unter den gleichen Witterungsbedingungen.

Dauerhafigkeitsklassen Holz

 I sehr dauerhaft: mind. 25 Jahre (Robinie)

II dauerhaft: 15-25 Jahre (Eiche und Edelkastanie)

III mäßig dauerhaft: 10-15 Jahre (Douglasie)

IV wenig dauerhaft: 5-10 Jahre

V nicht dauerhaft: weniger als 5 Jahre

Zäune aus Kastanienholz (Edelkastanie) halten nicht nur sehr lange, sondern sind auch eine nachhaltige Wahl für die Umwelt und den Klimaschutz. Denn das Holz der Edelkastanie wird von Bäumen geerntet, die nicht komplett gefällt werden. Das Holz wird etwa 20 bis 30 cm über dem Boden abgesägt. Das Wurzelwerk bleibt also intakt und der Kastanienbaum schlägt ganz von allein wieder neu aus. In nur 15 bis 20 Jahr ist der Baum wieder zur Ernte bereit. Tatsächlich ist so ein Kastanienbaum also eine unerschöpfliche Quelle für den Werkstoff Holz. Das Holz der Edelkastanie ist ein Paradebeispiel für nachhaltige Holzgewinnung.

Welches Holz ist dauerhaft?

Unter den europäischen Holzarten ist die Robinie die härteste Holzart (dauerhaftigkeitsklassen 1) und damit die dauerhafteste. Der Gehalt an Gerbsäure macht das Holz von Natur aus feuchtigkeits- und witterungsbeständig.

Kastanienholz (Edelkastanie) und Eiche sind in Bezug auf die Dauerhaftigkeit ungefähr gleichwertig (dauerhaftigkeitsklassen 2) und ähneln sich sehr. Das Holz der Edelkastanie eignet sich genau wie Eichenholz sehr gut als Tischler holz und als Holz für den Garten.

Eichenholz ist im Allgemeinen etwas teurer als Kastanienholz. Beide Holzarten ähneln sich in Struktur und Farbe; sie haben die gleiche braun-gelbliche Farbe. Kastanienholz und Eichenholz sind aufgrund der im Kernholz vorhandenen Gerbsäure resistent gegen Feuchtigkeit und Witterungseinflüsse. Die Holzstruktur der Kastanie ist feinkörniger als bei der Eiche.

Die Holzarten Robinie, Kastanie (Edelkastanie) und Eiche können sehr gut miteinander kombiniert werden; sie altern mit der Zeit in ähnlicher Weise.

Douglasie fällt in die dauerhaftigkeitsklassen 3. Auf den ersten Blick mag das nicht sehr nachhaltig erscheinen, aber wenn man bedenkt, dass das Holz dieser Fichte aus Nordwesteuropa genauso lange hält wie die früher üblichen imprägnierten Hölzer, dann wird klar, dass die Douglasie eine würdige Alternative ist.

Wie lange halten Kastanien pfähle?

Ein Kastanienpfahl hält durchschnittlich 15-25 Jahre. Die von Natur aus im Kernholz enthaltene Gerbsäure sorgt dafür, dass das Holz vor Witterungseinflüssen geschützt ist. Ein wichtiger Faktor für die Haltbarkeit ist zudem die Dicke des Pfostens. Ein Kastanienpfahl mit einem Durchmesser von 13-16 cm hält natürlich viel länger als ein Kastanienpfahl mit einem Durchmesser von 4-6 cm. Je mehr Holz, desto länger hält der Pfahl.

Manchmal hört man die Bemerkung, dass Kastanien pfähle Risse haben. Das ist tatsächlich oft der Fall. Dies ist ein natürlicher Prozess. Wenn ein Baum gefällt wird und dann trocknet, entstehen Längsschrumpfungsrisse. Das ist normal und hat keine Auswirkungen auf die Haltbarkeit, solange der Pfosten nicht durch und durch rissig ist. Holz arbeitet immer: bei Wärme dehnt es sich aus und bei Kälte zieht es sich wieder zusammen.

Wie lange hält ein Staketenzaun?

Unter optimalen Bedingungen halten Staketenzäune mindestens zwanzig Jahre lang. Bei dieser Angabe wird davon ausgegangen, dass das Holz regelmäßig richtig trocknet und die Unterseite nicht dauerhaft im nassen Gras steht oder regelmäßig vom Rasentrimmer oder Rasenmäher „angefahren“ bzw. beschädigt wird. Es versteht sich von selbst, dass letzteres sich nicht gut auf die Haltbarkeit von Staketenzäunen auswirkt. Ein Staketenzaun, der richtig gespannt ist und ansonsten in Ruhe gelassen wird, kann sehr lange halten. Er altert auf natürliche, fast silbrig-graue Weise und ist viele Jahre lang haltbar. Es kann sein, dass Sie ab und zu eine Zaunlatte (Stakete) ersetzen müssen, aber das ist ein Kinderspiel. Es empfiehlt sich, bereits bei Aufbau des Zauns die übrig gebliebenen Latten beiseitezulegen und sie aufzubewahren. Falls eine Latte dann einmal beschädigt sein sollte, können Sie diese ganz einfach auswechseln. Ansonsten können Sie bei Adéquat auch jederzeit einzelne Staketen nachbestellen.

Wie lange halten Robinienpfähle?

Robinienpfähle sind sehr langlebig. Je nach Durchmesser und der Umgebung, in der sie stehen, halten sie 20 bis 30 Jahre. Sie müssen nicht behandelt werden und sind aufgrund ihrer Härte und der vorhandenen Gerbsäure sehr gut gegen Feuchtigkeit und vor den Einflüssen der Verwitterung geschützt. Robinienpfähle passen sehr gut zu Staketenzäunen aus Kastanie. Denn das Holz der Robinie altert äußerlich auf dieselbe Weise und garantiert jahrelange Haltbarkeit.

Geschliffene Robinienpfähle werden einer besonderen Behandlung unterzogen: Diese Pfähle werden nur geschält (von der Rinde befreit), sondern auch geschliffen. Sie sind daher sehr gut für Spielplätze und Parks geeignet. Sie werden auch häufig als Halterung für Sonnensegel im Garten verwendet. Logisch, denn auch im Winter, wenn die Sonnensegel eingepackt werden, sind die Pfosten auch einzeln schön anzusehen. Sie können die Robinienpfähle auch verwenden, um zum Beispiel eine Hängematte aufzuhängen. Das Holz ist so hart und stabil, dass man sich keine Sorgen machen muss, dass es nicht hält.

Fragen?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns über die Kontaktseite.

Unser Kundenservice ist jetzt erreichbar bis 18:00 Uhr

Zaunkonfigurator

Benötigen Sie einen Zaun?

Der Konfigurator berechnet, wie viel Zaun Sie benötigen, inkl. Pfähle und Tore.

ZaunkonfiguratorAutomatische Berechnung, inkl. Tor und Pfähle

Weitere interessante Artikel

Hier gibt's die besten Tipps, praktische Anleitungen, Inspiration und alles, was man für einen Zaun braucht!